06Wohnungsräumung

Wenn ein Räumungsbefehl beantragt werden soll, müssen einige Voraussetzungen gegeben sein. Das Mietverhältnis muss auf Grund einer ordentlichen oder ausserordentlichen Kündigung aufgelöst sein. Die Mieterschaft hat das vermietete Objekt nach dem Eintreten der Vertragsauflösung nicht verlassen und geräumt. Belege, die der Glaubhaftmachung dienen, sollten dem Räumungstitel-Antrag beigelegt werden. Eine Wohnungsräumung ist eine unschöne Angelegenheit. Ist der Mieter verschwunden ohne seine persönlichen Sachen mit zu nehmen, können Firmen helfen, die sich auf Wohnungsauflösungen spezialisiert haben. Die Kosten bleiben jedoch meist bei der Vermieterschaft hängen. Mehr Informationen zum Antrag des Räumungstitels erhält man beim zuständigen Zivilgericht.

zurück zur Übersicht «

 Sprechzeiten: MO - DI 08.00 bis 12.00 Uhr   |   Hotline: +41 71 677 20 90   |   E-Mail: office@inkasso.ag