06Ordentlicher Prozessweg

Steht dem Gläubiger kein Rechtsöffnungstitel zur Verfügung, so bleibt ihm nichts anderes übrig, als seine Forderung auf dem ordentlichen Prozessweg geltend zu machen. Zu diesem Zweck hat er zunächst beim zuständigen Friedensrichter ein Aussöhnungsbegehren einzureichen. Führt das Verfahren vor dem Friedensrichter zu keiner Einigung, hat der Gläubiger seine Forderung in einem zweiten Schritt beim zuständigen Amtsgericht einzuklagen und auf diesem Weg die Beseitigung des Rechtsvorschlags zu verlangen.

zurück zur Übersicht «

 Sprechzeiten: MO - DI 08.00 bis 12.00 Uhr   |   Hotline: +41 71 677 20 90   |   E-Mail: office@inkasso.ag